Zunftspiel

Wir sind uns einig: Der Sechseläutenmarsch ist die inoffizielle Hymne von Zürich.

1892 war der damalige Musikverein Wiedikon Zunftmusik bei der Zunft zum Widder. Der Dirigent war damals Robert Krauer (Trompeter – Instruktor). Er brachte den „Gschwindmarsch der Fusstruppen zur Zeit Suworows“, auch „Marsch der freiwilligen Jäger aus den Befreiungskriegen 1813 – 1815“ genannt, nach Zürich, wo er fleissig gespielt wurde. Heute ist dieser Marsch eben unser Sechseläutenmarsch.

Seit der Gründung unserer Zunft hat uns fast jedes Jahr die Metallharmonie Wiedikon (früher hiess diese Musikverein Wiedikon) am Sechseläuten begleitet.

Seit Sommer 2015 ist neu die Brass Band Zürich unser Zunftspiel. Unter allen Musikvereinen und Zunftspielen ist diese Brasband die einzige Formation, welche aus einer reinen Blechmusik ohne Holzbläsern besteht. Die Brass Band Zürich wurde 2009 gegründet. Ihre Leitung hat Werner Kubli.

Zunftspiel